Spielplatz Georg-von-der-Vring-Straße soll bald Vergangenheit sein!

26.06.2019| Dieter Janßen| Fraktionsvorsitzender SPD in Jever

zurück zur Übersicht

Spielplatz Georg-von-der-Vring-Straße soll bald Vergangenheit sein!

Die Finanzen der Stadt können sich sehr gut sehen lassen. Der erste Nachtragshaushalt, der jetzt am 4. Juli verabschiedet werden soll, weist mit seinem Ergebnishaushalt einen Überschuss von etwa einer halben Mio. Euro aus, weil u. a. die Gewerbesteuereinnahmen nur so sprießen. Mit diesem Geld können Investitionen umgesetzt werden. Auch die Höhe der Schulden ist langfristig abbaubar und hält sich im Rahmen.

Und was beschließt in dieser guten Situation der Verwaltungsausschuss? Er beschließt mehrheitlich – was kurz vorher im Bauausschuss noch nicht gelungen war – die Schließung des Spielplatzes an der Georg-von-der-Vring-Straße und somit die Umwandlung in Bauland.

Wir von der SPD-Fraktion haben in dieser Sitzung vehement dafür gekämpft, diesen Platz zu erhalten und aufzuwerten. Alle Argumente liefen aber ins Leere!

Auch die Argumente der Bürger und Anwohner mit einer langen Unterschriftenliste zählten offenbar nichts, obwohl die Stadt ja familienfreundlich sein will und sich die Bürgerbeteiligung – allen voran die Grünen – auf die Fahnen geschrieben hat!

Wir Sozialdemokraten hatten uns mehrfach vor Ort diesen Platz angesehen, mit Kindern und Eltern den Dialog gesucht und waren schon seit Jahren zu der Entscheidung gelangt, dass dieser Spielplatz seine volle Berechtigung hat und besser ausgestattet werden sollte. Ein diesbezügliches Schreiben, wo auch andere von Stilllegung oder Schließung bedrohte Plätze genannt wurden, hatten wir schon im Jahr 2015 an die Stadtverwaltung weitergegeben.

Der Spielplatz Georg-von-der-Vring-Straße ist 1869 Quadratmeter groß, sehr gut einsehbar und liegt in einem dicht besiedelten Wohngebiet mit wiederkehrendem Generationenwechsel. Alles beste Voraussetzungen für einen Erhalt und für eine Aufwertung. Auch sind wir der Meinung, dass nicht alles in den zukünftigen Mehrgenerationenspielplatz, den wir befürworten, investiert werden sollte.

Wir wollten hier in der Sitzung aus unserer Sicht eine eklatante Fehlentscheidung verhindern, waren am Ende dann aber machtlos! Dies wird uns aber nicht daran hindern, bei evtl. zukünftigen anderen Spielplatzschließungen ganz genau hinzuschauen, weil wir auch nach wie vor der Meinung sind, dass Spielplatzschließungen, zumal bei einer so guten Haushaltslage, nicht zur Konsolidierung herhalten sollten!

zurück zur Übersicht

Schreib uns ...

... deine Meinung
... wenn dich in Jever etwas stört
... wenn Du dich in der SPD engagieren möchtest

Kontaktiere uns hier