Fahrradverbindung "Sandeler Padd" wieder gut befahrbar

02.04.2020| Dieter Janßen| Fraktionsvorsitzender SPD in Jever

zurück zur Übersicht

Fahrradverbindung "Sandeler Padd" wieder gut befahrbar

Am 18. September 2019 hatten wir den Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, das "Sandeler Padd", welches sich auf dem jeverschen Stadtgebiet befindet, instand setzen zu lassen. Diese beliebte und idyllische Radwegverbindung vom Ortsteil Sandel bis auf Wittmunder Gebiet befand sich teilweise in einem desolaten Zustand, wobei der Bereich auf dem ostfriesischen Teilstück in Ordnung und breit genug war.

Im März war mit der Sanierung des Weges begonnen worden, die nun kürzlich beendet werden konnte. Jetzt bietet sich wieder eine tolle Fahrradverbindung, die dann hoffentlich bald nach Beendigung der Coronazeit auch wieder von Touristen genutzt werden kann.

Nach unserer Bitte und Rücksprache mit der Bauverwaltung der Stadt soll demnächst auch der Ottenburger Weg, der vom unbeschrankten Bahnübergang bis zur B 210 mit Schotter versehen ist, saniert werden. Dieser Weg hat es auch dringend nötig, denn er ist zur Zeit mit Unmengen so tiefer Löcher versehen, dass ein Fahrradfahren hier fast unmöglich und auch gefährlich ist. Zudem soll nach unserer Information auch zukünftig durch Sperrbaken verhindert werden, dass Pkw's, die keine Durchfahrtberechtigung haben, diesen Weg nicht mehr benutzen können. Nur Landwirte mit ihren Fahrzeugen und andere Berechtigte sollen Schlüssel für die Benutzung erhalten. Wir sind der Bauverwaltung dankbar, dass diese Maßnahmen, die auch der Fahrradförderung dienen, in Angriff genommen werden sollen.

Der Verbindungsweg von der Langelandstraße in Rahrdum bis zur Addernhausener Straße, der auf unsere Initiative hin neu hergestellt wurde, wird gut angenommen von Fußgängern und Radfahrern. In der letzten Ratsitzung am 27. Februar wurde auch unser Antrag mit großer Mehrheit beschlossen, diese Wegeverbindung nach dem verstorbenen Rahrdumer Bürger Hermann Wilbers zu benennen. Nun soll auf unsere Nachfrage hin auch bald die entsprechende Wegebeschilderung vorgenommen werden. Eine Ruhebank auf diesem ca. 300 Meter langen Wegestück mitten im Grünen wurde vom Bauhof schon aufgestellt.

Alles in allem dienen alle diese Maßnahmen nicht nur der Instandhaltung, sondern besonders auch der Förderung des Fahrradtourismus in Jever.

zurück zur Übersicht

Schreib uns ...

... deine Meinung
... wenn dich in Jever etwas stört
... wenn Du dich in der SPD engagieren möchtest

Kontaktiere uns hier