Jever steuert auf positivem Finanzkurs!

10.12.2020| Dieter Janßen| Fraktionsvorsitzender SPD in Jever

zurück zur Übersicht

Jever steuert auf positivem Finanzkurs!

Der Haushalt unserer Kreisstadt Jever kann sich trotz der Corona-Pandemie gut sehen lassen. Wir Sozialdemokraten sind zufrieden mit dem Finanzwerk, finden wir doch in vielen Bereichen unsere Handschrift wieder. Durch Überschüsse aus den Vorjahren kann das Defizit im Ergebnishaushalt aufgefangen werden! Im Investitionshaushalt kann sogar ein Überschuss von 1 Mio. erwirtschaftet werden!

Wir benötigen kein Haushalts-Sicherungskonzept!
Wir nehmen keine neuen Darlehen auf!
Wir verfügen als Stadt über eine hohe Liquidität!
Wir haben auch eine positive Liquiditätsentwicklung im investiven Bereich.
Wir können unsere Verschuldung um knapp 445.000 Euro auf 5,498 Mio. Euro senken, dies entspricht pro Kopf ca. 400 Euro und damit liegen wir weit unter Landesdurchschnitt!

Der Landkreis hat immer viel für seine Kreisstadt getan und und will auch nun wieder kräftig investieren, z. B. in das Mariengymnasium, in die Berufsbildenden Schulen und in die Feuerwehrtechnische Zentrale. Dies kommt auch der gesamten Stadt zugute und dafür sind wir dankbar!

Viele Investitionsvorhaben stehen im Haushaltsplan 2021, wie die Planungskosten für die Sanierung und Umbau der Paul-Sillus-Schule, sowie die Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrgebäudes in Jever.

Für die Spielleitplanung ist eine größere Summe vorgesehen. Darüber sind wir froh, haben wir uns doch von Beginn an federführend dafür eingesetzt, dass zahleiche Spielplätze erhalten werden konnten. Nun können wieder mehrere Plätze besser und attraktiver ausgestattet werden.

Als Schwerpunktarbeit für den Stadtrat in den kommenden Jahren sind die Erweiterung des Sanierungsgebietes IV und das zukünftige ökologische Baugebiet auf dem Schützenhofgelände anzusehen. Auch hier wird mit dem Haushalt der finanzielle Grundstein gelegt. Mit beiden Maßnahmen kann sich die Stadt positiv weiter entwickeln.

Jever ist ein beliebter Wohnstandort und vermarktet seine Baugebiete in Eigenregie. Wir Sozialdemokraten haben uns für diese Eigenvermarktung maßgeblich eingesetzt, und das hat sich gelohnt! Nach wie vor läuft der Verkauf von städtischem Bauland besser als erwartet. Hohe Einnahmen konnten generiert werden, was auch wesentlich mit zur Stabilisierung der städtischen Finanzen beiträgt.

Wir von der SPD-Fraktion haben uns immer für den Erhalt aller freiwilligen. Einrichtungen und für die freiwilligen sozialen Leistungen eingesetzt. Dies zieht sich wie ein "roter Faden" durch unsere Politik. Hieran wird mit dem neuen Haushalt auch nicht gerüttelt. Damit sind wir zufrieden und werden auch in den kommenden Jahren immer dafür kämpfen, dass sie erhalten und angepasst werden.

Zwei Änderungsanträge bringen wir als Fraktion für den Haushalt ein: Wir wollen, dass 100.000 Euro im investiven Bereich für die Fahrradförderung eingesetzt werden, damit auch schnellstmöglich konkrete Maßnahmen wie zum Beispiel Fahrradunterstellmöglichkeiten und eine Anschubfinanzierung für die Moorland-Radwegverbindung umgesetzt werden können.

Außerdem beantragen wir eine Budgeterhöhung für das Jugendhaus in Jever, weil seit vielen Jahren eine Anpassung — außer für das diesjährige Jubiläumsjahr — nicht erfolgte.

Mein Fazit insgesamt lautet: "Mit dem Haushalt 2021 werden die Weichen für eine zukünftig weitere positive Entwicklung unserer schönen Stadt Jever gestellt."

zurück zur Übersicht

Schreib uns ...

... deine Meinung
... wenn dich in Jever etwas stört
... wenn Du dich in der SPD engagieren möchtest

Kontaktiere uns hier